Düsseldorf (ots) - NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD) begrüßte die Aufteilung der Konzernsitze von Eon. "Wir begrüßen die klare Entscheidung des Unternehmens zugunsten des Standorts NRW", sagte Duin der "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). "Düsseldorf und Essen sind jeweils eine gute Heimat für die Unternehmen. Klarheit in diesen viele Mitarbeiter betreffenden Fragen ist wichtig." Eon will den Sitz der Eon SE nach Essen verlagern, Düsseldorf erhält den Sitz der neuen Gesellschaft Uniper.

Quelle: Presseportal.de/ Rheinische Post
Foto: Rheinische Post